Treccia

Treccia
 

Consiglia questa ricetta

 

Ingredienti

Per 1 traccia da ca. 800 g

500 g di farina bianca
2 cucchiaini rasi di sale
20 g di lievito
1 cucchiaino di zucchero
50 g di burro
2.5 dl di latte
1 uovo
  1. 1.
     
    Versate la farina e il sale in una scodella. Formate una conca nel mezzo. Mescolate il lievito con lo zucchero e versate nella conca. Sciogliete il burro e versateci il latte. Unite il liquido alla farina. Impastate il tutto fino a ottenere un impasto morbido e omogeneo. Coprite la pasta con uno strofinaccio umido e fate lievitare del doppio a temperatura ambiente.
     
  2. 2.
     
    Scaldate il forno a 200 °C. Intrecciate l’impasto e trasferite la treccia su una teglia foderata di carta da forno. Sbattete l’uovo e spennellate due volte la treccia. Fate riposare per 10 minuti. Cuocete al centro del forno per ca. 45 minuti. Sfornate e fate raffreddare completamente.
     

Valori nutritivi

Per porzione

Calorie:2450 kcal   Proteine:79 g
Grassi:63 g   Carboidrati:380 g

Commenti (18)

  • Leezak:

    Hallo, ich habe eine Frage zu den Nährwerten. Sie schreiben hier pro Portion 2460 kcal etc.
    1. wie schwer soll eine Portion ihrer Meinung nach denn sein?
    2. sind diese Werte eventuell für den ganzen Zopf gemeint?

    Besten Dank für ihre Antwort
    Gruss Leezak

    11.06.2009

  • Saison_ch:

    Die Nährwerte sind für die ganze Menge (den ganzen Zopf) berechnet.

    17.06.2009

  • freitag15:

    Buon Giorno!

    Perché nonostante io segua la ricetta alla lettera rispettando tempi e modi di lievitazione, a cottura avvenuta mi risulta una forma schiacciata simile alla treccia russa? Prima di passarla al forno è in tutto simile alla foto qua sopra ma a fine cottura la forma è orribile!
    Grazie mille e buon anno!

    02.01.2010

  • Saison_ch:

    gentile signora,
    speriamo che nonostante tutto la treccia fosse buona. Affinché questa riesca nel migliore dei modi, occorre prestare attenzione a diversi fattori:
    - il lievito non deve essere scaldato troppo durante l’impasto
    - l’impasto deve lievitare a lungo
    - i filoni che formano la treccia devono essere regolari e omogenei e vanno intrecciati senza tirare troppo (la treccia illustrata è composta di due filoni)
    - la temperatura del forno dev’essere giusta.
    cordiali saluti

    06.01.2010

  • freitag15:

    Ho seguito il vostro consiglio ed ha funzionato; intrecciavo i due filoni stringendoli troppo! La treccia è risultata "quasi perfetta".
    Mi permetto di segnalare un piccolo errore di battitura nella vostra ricetta: alla terza riga anziché -zucchero- ci dovrebbe essere scritto -burro- *sciogliere il burro e versarci il latte*.
    Grazie mille, buona giornata!

    11.01.2010

  • grieder:

    Hallo
    kann man den "rohen" Zopfteig einfrieren ? Wenn ja, vor und nach dem
    gehen lassen ?

    30.11.2010

  • Saison_ch:

    Hallo

    Wir empfehlen Ihnen den Zopfteig vor dem Gehen lassen in Kugelform einzufrieren. Nach dem Auftauen können sie den Teig normal gehen lassen und verarbeiten.

    02.12.2010

  • Xar:

    Hallo

    ich möchte für meine Grossmutter, die mich mein Leben lang mit feinsten "Züpfe" versorgt hat (Rezept fast mit obigem identisch), einen Zopf backen, da sie mittlerweile altersbedingt selber schon lange keine mehr machen. Sie ist aber mittlerweile Diabetikerin. Nebst dem Zucker (den man aber auch weglassen kann), bekommt ihr das Weissmehl nicht besonders.

    Nun frage ich mich (bzw. Euch), ob es möglich ist, obiges Rezept 1:1 zu verwenden und anstelle von Weissmehl einfach Dinkelmehr zu nehmen. Geht das? Oder müsste man dann andere Zutaten oder die Vorgehensweise auch anpassen?

    Herzlichen Dank und liebe Grüsse
    Dani

    14.12.2010

  • Saison_ch:

    Hallo Dani

    Du kannst anstelle des Weissmehls helles Dinkelmehl verwenden.


    14.12.2010

  • Deyja:

    hallo
    da mein freund leider kein Hefe verträgt, wollte ich fragen, ob es möglich ist, diese mit backpulver zu ersetzen? oder gibt es sont einen guten ersatz?
    wäre toll wenn es funktionieren würde, das ergebnis muss auch nicht 1 zu 1 sein, aber einmal wieder zopf wäre schon toll =)
    vielen dank und liebe grüsse
    manuela

    29.04.2011

  • Saison_ch:

    Liebe Deyja, Zopf ohne Hefe – das geht leider nicht. Auch Brot ist schwierig. Man kann für die Brotherstellung einen Sauerteig ansetzen. Dazu kauft man im Reformhaus eine Sauerteigkultur die man nach Packungsanleitung ansetzt, was relativ zeitaufwendig ist.

    03.05.2011

  • tatiortiz:

    Kann man mehr Butter geben?

    09.05.2012

  • Saison_ch:

    Liebe tatiortiz
    Die Buttermenge kann erhöht werden, der Zopf wird damit feuchter. Vermutlich musst du - je nach Buttermenge - die Mehlmenge leicht erhöhen, damit der Teig glatt und geschmeidig wird. Viel Spass beim Backen!

    21.05.2012

  • Ellen:

    Super, mais je n'arrive jamais à tresser convenablement jusqu'au bout, pourquoi?

    24.05.2012

  • Saison_ch:

    Bonjour,
    Vu que nous ne savons pas exactement où vous rencontrer des diffiultés, nous ne pouvons que vous conseiller d'aller jeter un oeil dans notre rubrique «Cuisine de base». Vous pourrez suivre le tressage pas à pas. Nous vous souhaitons beaucoup de plaisir en cuisine.

    25.05.2012

  • Ellen:

    Merci de votre réponse, je me trompe toujours en croisant les lanières de pâte, mais je vous remercie de votre recette qui est parfaite, Bravo! Ellen.
    P.S.je vais tout de suite aller voir la rubrique "cuisine de base" merci de m'indiquer où je peux suivre le tressage pas à pas!...

    25.05.2012

  • mtreichler:

    grüezi! wenn ich aus dem teig 2-3 stück kleinere zöpfe "bauen" will, verringert sich dann die Backzeit oder bleibt sie gleich?

    13.03.2013

  • Saison_ch:

    Hallo mtreichler

    Die Backzeit verkürzt sich auf ca. 25 Minuten.

    18.03.2013

Per inserire un commento si deve essere registrati. Registrati gratuitamente oggi stesso e usufruisci delle funzioni della nostra Community!

Informazioni supplementari

  • Aggiunta il 03.06.2009
  • Questa ricetta è stata vista 390340 volte

Commenti (18)

Aggiungi commento »

Social Bookmarks

|

Ricette correlate