Barbabietole al forno con caprino e miele di fiori d’arancio

Barbabietole al forno con caprino e miele di fiori d’arancio
 

Consiglia questa ricetta

 

Ingredienti

per porzioni
600 g di barbabietole piccole
4 cucchiai d’olio d’oliva
0.25 mazzetto di timo
0.5 arancia bio
fleur de sel
pepe
4 caprini di 80 g
2 cucchiai di miele di fiori d’arancia
  1. 1.
     
    Scaldate il forno a 200 °C. Dimezzate le barbabietole o tagliatele a spicchi a seconda delle dimensioni. Mettetele in una scodella con l’olio e le foglie di timo. Prelevate delle striscioline di scorza d’arancia, mettetene da parte un po’ e aggiungete il resto alle barbabietole. Aggiungete il succo spremuto e condite le barbabietole con fleur de sel e pepe. Mescolate bene il tutto e distribuite in una teglia foderata con carta da forno. Cuocete nella metà del forno per ca. 40 minuti.
     
  2. 2.
     
    Dimezzate i caprini in senso orizzontale e accomodateli nella teglia con le barbabietole. Conditeli con poco fleur de sel, pepe e le striscioline di scorza d’arancia messe da parte. Infornate ancora per ca. 5 minuti nella metà superiore del forno. Sfornate, irrorate con il miele e servite subito.
     

Valori nutritivi

1 porzione contiene

Calorie:360 kcal   Proteine:13 g
Grassi:24 g   Carboidrati:22 g

Commenti (6)

  • mich_230954:

    Der absolute Höhepunkte im Novemberheft. Vielen Dank.
    Übrigens, als Vorspeise schmeckt das Gericht so gut, dass die Mengenangaben fast ein wenig zu gering sind. Also durchaus großzügig mit den Randen und Ziegenkäse sein.

    20.11.2012

  • Kunterbunt:

    Werden die Randen geschält?
    Oder, nimmt man vorgekochte und geschälte Randen?

    06.12.2013

  • Saison_ch:

    Liebe(r) Kunterbunt

    Wir haben das Rezept mit kleinen, jungen Randen gemacht. Deshalb haben wir sie nicht geschält, sondern nur geputzt. Sollten die Randen jedoch etwas älter sein, kann man sie auch schälen. Für das Rezept braucht man das rohe Gemüse.
    Viel Spass mit diesem farbigen Gericht!

    Deine Saisonküche

    09.12.2013

  • Callima:

    Callima

    Für das Rezept : Gebackene Randen mit Ziegenkäse möchte ich einen anderen Käse verwenden. Welcher würde sich empfehlen ?

    24.10.2014

  • Saison_ch:

    Liebe Callima
    Wer keinen Ziegenkäse mag, kann diesen durch Formaggini aus roher Kuhmilch ersetzen. Die schmecken milder, behalten im Ofen jedoch ihre Form und sind auch sehr cremig. Der Ziegenkäse kann auch weggelassen, die Randen nach dem Backen mit Parmesanspänen bestreut werden.

    Das Gericht schmeckt jedoch auch sehr gut ohne Käse.

    Wir wünschen Dir einen schönen Herbst!
    Deine Saisonküche

    24.10.2014

  • mtreichler:

    Eine verlockende Sache, werde ich gerne mal nachkochen, danke für die Idee!

    27.10.2014

Per inserire un commento si deve essere registrati. Registrati gratuitamente oggi stesso e usufruisci delle funzioni della nostra Community!

Informazioni supplementari

  • Aggiunta il 26.10.2012
  • Questa ricetta è stata vista 47383 volte
  • Pubblicata nell'edizione 11/2012 a pagina 36

Commenti (6)

Aggiungi commento »

Social Bookmarks

|

Ricette correlate