Zitronenbiskuithase

Zitronenbiskuithase
 

Dieses Rezept weiterempfehlen

 

Zutaten

Für 2 Formen à 3–4 dl

Sonnenblumenöl für die Form
Hartweizengriess für die Form
50 g Butter
4 Eier
120 Zucker
2 Bio Zitrone
40 g Mehl
40 g Maisstärke
60 g geschälte gemahlene Mandeln
2 Prisen Salz
80 g Zucker
Puderzucker zum Bestäuben
  1. 1.
     
    Hälften der Hasenformen mit Öl gleichmässig auspinseln. Hälften mit den Klammern so verschliessen, dass die Formen mit der Öffnung nach oben hingestellt werden können. Formen mit Hartweizengriess ausstreuen und bis zur Verwendung kühl stellen.
     
  2. 2.
     
    Backofen auf 180 °C vorheizen. Butter bei kleiner Hitze schmelzen, abkühlen lassen. Eier trennen. Eigelb und Zucker mit dem Handrührgerät ca. 3 Minuten rühren, bis die Masse leicht schaumig ist. Zitronenschalen fein dazureiben. ¼ der Zitronen auspressen. Saft zur Eigelb-Zucker-Masse geben. Mehl, Stärke und Mandeln mischen und ebenfalls darunter mischen. Eiweiss mit Salz steif schlagen. Restlichen Zucker einrieseln lassen, Eiweiss weiterschlagen, bis es glänzt. Portionenweise unter die Masse heben. Butter sorgfältig darunter mischen. Mandelbiskuitteig sorgfältig in die vorbereiteten Formen giessen. Darauf achten, dass 2–3 cm Rand frei bleibt.
     
  3. 3.
     
    Formen auf ein Blech stellen, Hasen ca. 30 Minuten im unteren Teil des Backofens backen. Herausnehmen, in der Form auskühlen lassen und Klammern entfernen. Jeweils eine Formhälfte sorgfältig anheben. Die Zitronenbiskuithasen sorgfältig aus der zweiten Formhälfte klopfen. Mit Puderzuckerbestäuben.
     

Nährwerte

Pro Portion

Kalorien:1160 kcal   Eiweiss:23 g
Fett:53 g   Kohlenhydrate:147 g

Kommentare (2)

  • bachFuchs:

    Ich habe da mal eine Frage, was mach ich mit dem Hartweizengriess genau?

    16.12.2010

  • Saison_ch:

    Wie in Punkt 1 beschrieben: Mit dem Hartweizengriess werden die Formen ausgestreut, damit die Masse nicht anklebt.

    22.12.2010

Sie müssen registriert sein, um selber Kommentare abgeben zu können. Registrieren Sie sich noch heute gratis und profitieren Sie von unseren Community-Funktionen!

Zusätzliche Informationen

  • Hinzugefügt am 25.03.2009
  • Dieses Rezept wurde 27554 x angesehen
  • Veröffentlicht in Ausgabe 04/2009 auf Seite 51

Kommentare (2)

Kommentar hinzufügen »

Social Bookmarks

|

Verwandte Rezepte