Süsses Couscous

Masfouf bin Narin

Süsses Couscous
 

Dieses Rezept weiterempfehlen

 

Dieses Rezept als Missbräuchlich melden

captcha
 

Zutaten

Ergibt Portionen
1 Gratinform à 1 l
25 g geschälte Mandeln
25 g Haselnüsse
25 g Baumnüsse
25 g Pinienkerne
0.5 Zitrone
100 g Puderzucker
170 g Couscous
1 EL Olivenöl
2.4 dl Wasser, heiss
Butter für die Form
25 g Weinbeeren
1 TL Rosenwasser aus dem Delikatessgeschäft
4 Dattelhälften
  1. 1.
     
    Backofen auf 200 °C vorheizen. Mandeln, Hasel-, Baumnüsse und Pinienkerne in der oberen Ofenhälfte ca. 2 Minuten leicht rösten. Etwas abkühlen lassen und im Cutter grob mahlen.
     
  2. 2.
     
    Ofentemperatur auf 160 °C reduzieren. Zitrone auspressen. Saft mit dem Puderzucker aufkochen und 3 Minuten köcheln lassen.
     
  3. 3.
     
    Couscous mit Öl und Wasser übergiessen. 5 Minuten quellen lassen. Gratinform mit Butter ausstreichen. Couscous mit Weinbeeren, gemahlenen Nüssen, Rosenwasser und der Hälfte des Zitronensirups mischen. In die Form geben. In der Ofenmitte ca. 15 Minuten backen.
     
  4. 4.
     
    Zum Servieren Couscous mit restlichem Sirup übergiessen, portionieren und mit Datteln anrichten.
     

Nährwerte

1 Portion enthält

Kalorien:480 kcal   Eiweiss:11 g
Fett:18 g   Kohlenhydrate:66 g

Kommentare (0)

Sie müssen registriert sein, um selber Kommentare abgeben zu können. Registrieren Sie sich noch heute gratis und profitieren Sie von unseren Community-Funktionen!

Zusätzliche Informationen

  • Hinzugefügt am 26.10.2010
  • Dieses Rezept wurde 31638 x angesehen
  • Veröffentlicht in Ausgabe 11/2010 auf Seite 70

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen »

Social Bookmarks

|

Tipps zu diesem Rezept

  • Dattelhälften fächerartig einschneiden.

  • In Tunis wird das Masfouf bin Narin mit Geraniumwasser abgeschmeckt. Dieses ist in der Schweiz schwer erhältlich, deshalb wurde mit Rosenwasser rezeptiert.

  • Masfouf bin Narin wird vor allem während des Ramadans am frühen Morgen gegessen. Schmeckt aber auch als Dessert.

Verwandte Rezepte