Schokoladen-Kokosmakrönli

Schokoladen-Kokosmakrönli
 

Dieses Rezept weiterempfehlen

 

Zutaten

Ergibt ca. 60 Stück

85 g Kokosraspel
110 g Puderzucker
40 g Kakaopulver
0.5 TL Zimt gemahlen
4 Eiweiss
1 Prise Salz
einige Tropfen Zitronensaft
110 g Zucker
0.5 Beutel dunkle Schokoladenglasur zum Garnieren
  1. 1.
     
    Kokosraspel in einer beschichteten Bratpfanne ohne Fett rösten, bis sie leicht Farbe annehmen. Pfanne von der Herdplatte ziehen, Kokosraspel abkühlen lassen. Einen Spritzbeutel mit glatter Tülle von 1 cm Durchmesser bereitstellen. Backofen auf 150 °C vorheizen.
     
  2. 2.
     
    Für den Makrönliteig Puderzucker mit Kakaopulver und Zimt mischen. Eiweiss mit Salz und Zitronensaft steif schlagen. Zucker einrieseln lassen. Weiterschlagen, bis die Masse steif ist und glänzt. Puderzuckermischung dazusieben, locker unter den Eischnee mischen. Kokosflocken beifügen, rasch darunter mischen.
     
  3. 3.
     
    Makrönliteig in den Spritzbeutel füllen. Häufchen mit einem Durchmesser von 2–3 cm in grossem Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen. In der Ofenmitte 15–20 Minuten backen. Herausnehmen und auf dem Blech auskühlen lassen. Makrönli ablösen und dicht nebeneinander auf ein Kuchengitter setzen.
     
  4. 4.
     
    Schokoladenglasur nach Packungsangabe flüssig werden lassen. Nur eine ganz kleine Ecke der Verpackung wegschneiden. Glasur in feinen Linien über die Makrönli ziehen. Trocknen lassen.
     

Nährwerte

Pro Portion

Kalorien:30 kcal   Eiweiss:1 g
Fett:2 g   Kohlenhydrate:4 g

Kommentare (0)

Sie müssen registriert sein, um selber Kommentare abgeben zu können. Registrieren Sie sich noch heute gratis und profitieren Sie von unseren Community-Funktionen!

Zusätzliche Informationen

  • Hinzugefügt am 17.11.2009
  • Dieses Rezept wurde 21161 x angesehen
  • Veröffentlicht in Ausgabe 12/2005 auf Seite 84

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen »

Social Bookmarks

|

Tipps zu diesem Rezept

  • Die Makrönli sind in einer gut verschliessbaren Dose an einem kühlen und trockenen Ort 3–4 Wochen haltbar. Sie trocknen in dieser Zeit langsam durch und werden etwas härter.

Verwandte Rezepte