Ravioli mit Spinat und Salbeibutter

Ravioli mit Spinat und Salbeibutter
 

Dieses Rezept weiterempfehlen

 

Zutaten

Ergibt Portionen
1 Knoblauchzehe
2 Sardellenfilets
300 g tiefgekühlter Blattspinat, angetaut
1 Ei
3 EL Saucenhalbrahm
Salz
2 Rollen Pastateig
50 g Butter
16 Salbeiblättchen
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  1. 1.
     
    Knoblauch und Sardellenfilets hacken. Mit dem Spinat in einer Pfanne zugedeckt bei kleiner Hitze 3 Minuten dämpfen. Inzwischen Eiweiss und Eigelb trennen. Eigelb und Rahm mit dem Spinat mischen. Mit Salz abschmecken.
     
  2. 2.
     
    Pastateige sorgfältig entrollen. Auf die untere Hälfte jedes Teigstreifens je 6 Häufchen à ca. 2 EL Füllung geben. Ränder mit Eiweiss bestreichen. Teig darüberklappen und rund um die Füllung gut andrücken. Mit einem Teigrädchen die Ravioli ausschneiden. Ravioli in Salzwasser bei mittlerer Hitze 6–7 Minuten ziehen lassen.
     
  3. 3.
     
    Inzwischen Butter aufschäumen, Salbei beigeben. Ravioli mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und auf Tellern anrichten. Mit Salbeibutter beträufeln und mit Pfeffer bestreuen.
     

Nährwerte

1 Portion enthält

Kalorien:350 kcal   Eiweiss:13 g
Fett:18 g   Kohlenhydrate:34 g

Kommentare (0)

Sie müssen registriert sein, um selber Kommentare abgeben zu können. Registrieren Sie sich noch heute gratis und profitieren Sie von unseren Community-Funktionen!

Zusätzliche Informationen

  • Hinzugefügt am 04.11.2009
  • Dieses Rezept wurde 29134 x angesehen
  • Veröffentlicht in Ausgabe 12/2007 auf Seite 88

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen »

Social Bookmarks

|

Tipps zu diesem Rezept

  • Als Vorspeise 2-3 Ravioli pro Person servieren. Als Hauptgericht reicht die Menge für 4 Personen.

  • Nach Belieben mit Parmesan bestreuen.

Verwandte Rezepte