Plumpudding mit Vanillesauce

Plum Pudding with Custard

Plumpudding mit Vanillesauce
 

Dieses Rezept weiterempfehlen

 

Zutaten

Ergibt ca. 12 Stück, für 1 Pudding- oder Gugelhopf- form à ca. 1 l

120 g Weissbrot vom Vortag
120 g Mehl
0.5 TL Zimt
0.5 TL gemahlene Gewürznelken
0.5 TL Ingwerpulver
1 Prise gemahlene Muskatnuss
100 g brauner Zucker, z. B. Muscovado, aus dem Delikatessgeschäft
150 g Butter, kalt
50 g Datteln, entsteint
300 g dunkle Sultaninen
25 g Citronat
25 g Orangeat
1 Apfel
50 g flüssiger Honig
2 Eier
1 dl Brandy
1 Bio-Zitrone
Butter und Mehl für die Form

Vanillesauce

2 Eigelb
2 EL Zucker
1 EL Maisstärke
1 Vanilleschote
2.5 dl Milch
2.5 dl Rahm
  1. 1.
     
    Am Vortag altbackenes Brot entrinden und im Cutter zu Brotkrumen cuttern. Mit dem Mehl, den Gewürzen und dem Zucker in eine Schüssel geben. Butter in Würfeln dazugeben, alles zwischen den Fingern zu groben Bröseln reiben. Datteln in Würfelchen schneiden. Mit Sultaninen, Citronat und Orangeat zu den Bröseln geben. Apfel an der Bircher­raffel dazureiben. Honig, Eier und die Hälfte des Brandys dazugeben. Zitronenschale fein dazureiben, Zitrone auspressen. 2 EL Saft zu den Bröseln geben, alles gut mischen. Puddingmasse 1 Tag lang gekühlt ruhen lassen.
     
  2. 2.
     
    Am Zubereitungstag Puddingform grosszügig mit Butter auspinseln und mit Mehl bestäuben. In einer grossen Pfanne Wasser aufkochen. Puddingmasse bis ca. 1 cm unter den Formrand füllen. Form mehrmals auf die Arbeitsfläche klopfen, damit die Luftblasen entweichen. Form mit Backpapier zudecken. Papier mit Küchenschnur fixieren, mit Alufolie zudecken, diese ebenfalls mit Schnur fixieren. Pudding im Wasserbad 3–4 Stunden kochen, bis er dunkelbraun ist. Nadelprobe: Mit einem Holzstäbchen in den Pudding stechen, es darf kein Teig daran kleben bleiben.
     
  3. 3.
     
    Für die Vanillesauce Eigelb mit Zucker und Maisstärke schaumig rühren. Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herauskratzen. Milch mit Rahm, Vanille­schote und -mark erhitzen. Vanilleschote entfernen. Flüssigkeit unter Rühren zum Eigelb geben. Alles zurück in die Pfanne giessen, bis kurz vor den Siedepunkt erhitzen und weiterrühren, bis die Creme bindet.
     
  4. 4.
     
    Pudding nach dem Kochen auskühlen lassen. Auf eine Platte stürzen. Rest­lichen Brandy leicht erwärmen. Anzünden, brennend über den Pudding ­träufeln. Plumpudding mit Vanillesauce servieren.
     

Nährwerte

Pro Portion

Kalorien:440 kcal   Eiweiss:6 g
Fett:20 g   Kohlenhydrate:52 g

Kommentare (0)

Sie müssen registriert sein, um selber Kommentare abgeben zu können. Registrieren Sie sich noch heute gratis und profitieren Sie von unseren Community-Funktionen!

Zusätzliche Informationen

  • Hinzugefügt am 27.11.2012
  • Dieses Rezept wurde 14430 x angesehen
  • Veröffentlicht in Ausgabe 12/2012 auf Seite 22

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen »

Social Bookmarks

|

Tipps zu diesem Rezept

  • Dieser Pudding wird traditionell ­mehrere Wochen vor Weihnachten zubereitet und gut verpackt an einem kühlen Ort bis zum Fest gelagert.

  • Als weitere Beilage wird Brandy-­Butter serviert.

Verwandte Rezepte