Perlhuhnbrust mit Rotweinschalotten

 

Dieses Rezept weiterempfehlen

 

Dieses Rezept als Missbräuchlich melden

captcha
 

Zutaten

Ergibt Portionen
2 Stück Perlhuhnbrüste
1 Stiel Salbei
etwas Salz, Pfeffer
Bratbutter
20 g Butter
1 EL Rohrohrzucker
4 Stück kleine rote Schalotten
0.5 dl Roter Portwein
0.5 dl Aceto Balsamico
2 dl guter Rotwein
1 dl Geflügelfond
etwas Fleur de Sel, Pfeffer
wenig Butter
  1. 1.
     
    Ofen auf 120 °C vorheizen. Perlhuhnbrüste kalt abspülen und trockentupfen. Mit Salbei, Salz und Pfeffer einreiben und in der heissen Bratbutter rundum scharf anbraten.
    Perlhuhnbrüste zum fertig Garen in den Ofen legen.
     
  2. 2.
     
    Die gleiche Bratpfanne vom Herd nehmen und die Butter zum Schmelzen bringen. Den Bratsatz lösen, den Zucker beigeben und leicht caramelisieren.
    Die Schalotten schälen und ganz beigeben. Unter ständigem Rühren leicht caramelisieren. Mit dem Aceto und dem Portwein ablöschen und leicht einkochen lassen.
     
  3. 3.
     
    Nach und nach den Rotwein und den Fond beigeben, so dass die Schalotten schön weichgegart werden. Wenn alle Flüssigkeit verwendet wurde, diese in der Pfanne auf die Hälfte einkochen, so dass eine sirupartige Konsistenz erreicht wird. Die Schalotten aus der Sauce nehmen. Die Sauce absieben und mit den Schalotten zurück in die Pfanne geben.
    Mit Fleur de Sel abschmecken und evtl. mit etwas Butter aufmontieren. Sauce nicht mehr aufkochen.
     
  4. 4.
     
    Die Perlhuhnbrüste auf den Tellern anrichten und mit der Sauce und den Schalotten servieren. Dazu passt knackiges Wintergemüse und Risotto oder grobe Polenta.
     

Nährwerte

1 Portion enthält

Kalorien:keine Angaben   Eiweiss:keine Angaben
Fett:keine Angaben   Kohlenhydrate:keine Angaben

Kommentare (0)

Sie müssen registriert sein, um selber Kommentare abgeben zu können. Registrieren Sie sich noch heute gratis und profitieren Sie von unseren Community-Funktionen!

Zusätzliche Informationen

  • Hinzugefügt am 25.01.2011
  • Dieses Rezept wurde 9859 x angesehen

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen »

Social Bookmarks

|

Kategorien

Verwandte Rezepte