Perlhuhnbrust mit Gewürzjus und Reis-Timbale

Perlhuhnbrust mit Gewürzjus und Reis-Timbale
 

Dieses Rezept weiterempfehlen

 

Zutaten

Ergibt Portionen
2 EL Reisessig oder Apfelessig
2 EL Honig
1 EL Öl, z. B. Sonnenblumenöl
2 EL Sojasauce
0.25 TL China-Würzmischung
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
4 Perlhuhnbrüstchen
2 dl Geflügelfond

Timbale

250 g Parfümreis
4 dl Wasser
Salz
50 g rohe Randen
50 g Salatgurke
1 EL Butter
  1. 1.
     
    Für die Timbale den Reis kalt abspülen. In Salzwasser 2 Minuten kochen lassen. Pfanne vom Herd ziehen und den Reis zugedeckt 15 Minuten quellen lassen. Dabei nicht umrühren.
     
  2. 2.
     
    Randen und Gurke schälen und in feine Scheiben schneiden. Randen in Salzwasser weich kochen. Gurke in Butter 1–2 Minuten braten. Beide Gemüse salzen und warm halten.
     
  3. 3.
     
    Backofen auf 170 °C vorheizen. Bräter im Ofen vorheizen. Essig, Honig, Öl, Sojasauce und Gewürze mischen. Perlhuhnbrüstchen rundum mit etwas Marinade bestreichen. Im Bräter rundum ca. 5 Minuten anbraten. Fond dazugiessen. Fleisch im Ofen 10 Minuten garen.
     
  4. 4.
     
    Perlhuhnbrüstchen aus dem Ofen nehmen. Mit der Hautseite nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit der restlichen Marinade dick bestreichen (lackieren). Bratenjus mit Sojasauce und Honig abschmecken.
     
  5. 5.
     
    Ofentemperatur auf 200 °C Oberhitze erhöhen. Fleisch in der oberen Ofenhälfte 3–4 Minuten backen, bis die Haut knusprig braun ist. Fleisch dabei nicht aus den Augen lassen, da die Haut rasch dunkel werden kann.
     
  6. 6.
     
    Zum Servieren Reis und Gemüse lagenweise in Timbaleförmchen füllen und auf Teller stürzen. Fleisch in Tranchen schneiden und dazuanrichten. Mit Sauce umgiessen.
     

Nährwerte

1 Portion enthält

Kalorien:540 kcal   Eiweiss:36 g
Fett:16 g   Kohlenhydrate:62 g

Kommentare (0)

Sie müssen registriert sein, um selber Kommentare abgeben zu können. Registrieren Sie sich noch heute gratis und profitieren Sie von unseren Community-Funktionen!

Zusätzliche Informationen

  • Hinzugefügt am 07.01.2010
  • Dieses Rezept wurde 20739 x angesehen
  • Veröffentlicht in Ausgabe 12/2007 auf Seite 69

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen »

Social Bookmarks

|

Verwandte Rezepte