Nudelsuppe

Nyonya Laksa

Nudelsuppe
 

Dieses Rezept weiterempfehlen

 

Dieses Rezept als Missbräuchlich melden

captcha
 

Zutaten

Ergibt Portionen

Laksa-Paste

2 getrocknete Chilischoten
2 Stängel Zitronengras
60 g Ingwer
2 Knoblauchzehen
8 Schalotten
2 rote Chilischoten
10 g Gelbwurz, aus dem Asia-Shop
1 TL Crevettenpaste, aus dem Asia-Shop
1 TL Korianderpulver
1 TL Kümmelpulver
1 TL Salz

Laksa

200 g Reisnudeln
1 EL getrocknete Crevetten, aus dem Asia-Shop
4 EL Erdnussöl
5 dl Fischfond
8 getrocknete Curryblätter
2 dl Kokosmilch
1 TL Zucker
Salz
0.5 Gurke
0.5 Bund Koriander
0.5 Bund Pfefferminze
4 gekochte Eier
150 g geräucherter Tofu, aus dem Asia-Shop
12 gekochte Riesencrevetten
50 g Fischbällchen, aus dem Asia-Shop
100 g Sojasprossen
  1. 1.
     
    Für die Laksa-Paste getrocknete Chilischoten 20 Minuten in warmem Wasser einweichen. Abgiessen und abtropfen lassen. Zitronengras, Ingwer, Knoblauch, Schalotten und Chilischoten grob hacken. Mit den restlichen Paste-Zutaten im Cutter zu einer dicken Paste pürieren.
     
  2. 2.
     
    Reisnudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen. Abgiessen, mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen. Getrocknete Crevetten fein hacken. Öl in einem Wok erhitzen. Laksa-Paste darin ca. 5 Minuten rösten. Getrocknete Crevetten beigeben und mitbraten. Fischfond und Curryblätter beigeben und aufkochen. 10 Minuten köcheln lassen.
     
  3. 3.
     
    Kokosmilch und Zucker zur Suppe geben und erwärmen, jedoch nicht kochen. Mit Salz abschmecken. Gurke mit dem Sparschäler in feine Streifen schneiden. Koriander und Pfefferminze hacken. Eier halbieren, Tofu in ca. 5 mm breite Scheiben schneiden. Nudeln, Tofu, Crevetten und Fischbällchen in die Suppe geben und kurz ziehen lassen. Suppe mit den Eiern, Gurkenstreifen und Sojasprossen in Suppenschüsseln anrichten. Kräuter darüberstreuen und sofort servieren.
     

Nährwerte

1 Portion enthält

Kalorien:600 kcal   Eiweiss:42 g
Fett:22 g   Kohlenhydrate:58 g

Kommentare (0)

Sie müssen registriert sein, um selber Kommentare abgeben zu können. Registrieren Sie sich noch heute gratis und profitieren Sie von unseren Community-Funktionen!

Zusätzliche Informationen

  • Hinzugefügt am 16.12.2010
  • Dieses Rezept wurde 33008 x angesehen

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen »

Social Bookmarks

|

Tipps zu diesem Rezept

Verwandte Rezepte