Kürbisterrine mit Pesto

Kürbisterrine mit Pesto
 

Dieses Rezept weiterempfehlen

 

Zutaten

Für 6 Personen, für 1 Terrinen- oder Cakeform à 1,2 l

800 g Kürbiswürfel
3 dl Wasser
1 Töpfchen Gemüsebouillon
60 g Kartoffelstockflocken
6 Eier
1 dl Olivenöl
Salz
2 EL Kürbiskerne
1 Bund gemischte Kräuter, z. B. Salbei, ­Rosmarin und Thymian
1 Knoblauchzehe
  1. 1.
     
    Kürbis mit Wasser und Bouillon ca. 10 Minuten weich kochen. In der Bouillon pürieren. Kartoffelflocken darüberstreuen. Alles zu einer glatten Masse rühren. Abkühlen lassen. Eier verquirlen. Mit 2 EL Olivenöl zur Kürbismasse geben. Mit Salz abschmecken. Backofen auf 150 °C vorheizen. Form mit Alufolie auslegen, mit Öl ausstreichen. Kürbismasse einfüllen. In eine grössere Form stellen, mit Wasser umgiessen. Terrine im Ofen 50–60 Minuten pochieren. Nadelprobe machen: Nadel in die Masse stecken, es soll nichts daran kleben bleiben. Terrine herausheben, 10 Minuten ruhen lassen.
     
  2. 2.
     
    Kürbiskerne leicht rösten. Mit Kräutern und Knoblauch im Cutter mahlen. Mit restlichem Öl mischen. Mit Salz würzen. Terrine stürzen, in dicke Tranchen schneiden und mit Pesto servieren.
     

Nährwerte

Pro Portion

Kalorien:330 kcal   Eiweiss:11 g
Fett:26 g   Kohlenhydrate:14 g

Kommentare (1)

  • Knelles:

    Die Terrine mit der Pesto schmeckt sehr gut, ist leicht herzustellen. Schmeckt auch mit ausgewachsener "Gelber Zucchino". Ist mein Favorit für die Kürbissaison. Als Deutscher hatte ich Anfangschwierigkeiten mit der Zutat: Kartoffelstockflocken, inzwischen behoben dank Pfanni.

    15.11.2012

Sie müssen registriert sein, um selber Kommentare abgeben zu können. Registrieren Sie sich noch heute gratis und profitieren Sie von unseren Community-Funktionen!

Zusätzliche Informationen

  • Hinzugefügt am 23.08.2012
  • Dieses Rezept wurde 20846 x angesehen
  • Veröffentlicht in Ausgabe 09/2012 auf Seite 29

Kommentare (1)

Kommentar hinzufügen »

Social Bookmarks

|

Verwandte Rezepte