Kalte Mandel-Basilikum-Schaumsuppe

Kalte Mandel-Basilikum-Schaumsuppe
 

Dieses Rezept weiterempfehlen

 

Zutaten

Ergibt Portionen
3 dl Milchdrink
5 dl Buttermilch
100 g geschälte, gemahlene Mandeln
1 TL Salz
2 EL Mandelblättchen
1 Bund grüner Basilikum
Zitronenpfeffer
  1. 1.
     
    Milch und Buttermilch mit den Mandeln aufkochen und mit Salz würzen. Ca. 10 Minuten ziehen lassen. Absieben und mindestens 30 Minuten kühl stellen.
     
  2. 2.
     
    Inzwischen Mandelblättchen in einer beschichteten Bratpfanne ohne Fett rösten, bis sie leicht Farbe annehmen. Basilikumblätter von den Zweigen zupfen, grob hacken und zur Mandelmilch geben. Mit dem Stabmixer fein zerkleinern. Nochmals mindestens 30 Minuten kühl stellen.
     
  3. 3.
     
    Mandel-Basilikum-Schaumsuppe mit Salz und Zitronenpfeffer abschmecken. Kurz vor dem Servieren mit dem Stabmixer nochmals aufschäumen, anrichten und mit Mandelblättchen und etwas Zitronenpfeffer servieren.
     

Nährwerte

1 Portion enthält

Kalorien:250 kcal   Eiweiss:14 g
Fett:18 g   Kohlenhydrate:10 g

Kommentare (4)

  • rufusami:

    Salve da noi non è facile trovare il latticello lo si può sostituire con qualcosa di simile?

    04.08.2011

  • Saison_ch:

    Gentile signora rufusami

    il latticello può essere sostituito con latte magro addizionato di panna acida in modo da ottenere sempre la quantità necessitata nella ricetta, ovvero 8 dl.

    09.08.2011

  • Micke:

    Was ist denn ein Milchdrink? Kann man denn nicht jede Milch trinken?

    03.07.2014

  • Saison_ch:

    Guten Tag Micke

    Milchdrink ist fettreduzierte Milch mit ca. 2,7 % Fett. Natürlich kannst Du auch normale Milch (mit ca. 3.5 % Fett) verwenden.

    Gutes Gelingen beim Kochen und Trinken!

    Deine Saisonküche

    07.07.2014

Sie müssen registriert sein, um selber Kommentare abgeben zu können. Registrieren Sie sich noch heute gratis und profitieren Sie von unseren Community-Funktionen!

Zusätzliche Informationen

  • Hinzugefügt am 08.10.2009
  • Dieses Rezept wurde 35698 x angesehen
  • Veröffentlicht in Ausgabe 06/2008 auf Seite 60

Kommentare (4)

Kommentar hinzufügen »

Social Bookmarks

|

Tipps zu diesem Rezept

  • Anstelle von grünem Basilikum roten verwenden.

  • Dazu passen Brot, Grissini oder Schwiegermutterzungen.

Verwandte Rezepte