Filetduo im Kräutermantel

Filetduo im Kräutermantel
 

Dieses Rezept weiterempfehlen

 

Zutaten

Ergibt Portionen
0.5 Bund Rosmarin
0.5 Bund Oregano
0.5 Bund Petersilie
1 Zwiebel
100 g Landrauchschinken
200 g Schweinsfilet vom Mittelstück
200 g Kalbsfilet vom Mittelstück
1 EL Tomatenpüree
Pfeffer
1 EL Öl zum Braten
  1. 1.
     
    Backofen auf 80 °C vorheizen. Kräuter und Zwiebel hacken, mischen. Landrauchschinken auf Backpapier überlappend auslegen. Kräuter-Zwiebel-Mischung darauf verteilen, rundum einen 3 cm breiten Rand frei lassen. Beide Filets mit Tomatenpüree bestreichen und mit Pfeffer würzen. Nebeneinander auf das eine Ende des Schinkens legen, satt einwickeln.
     
  2. 2.
     
    Öl in einem Bräter erhitzen. Filetduo mit der Verschlussseite nach unten ins Öl legen. Bei starker Hitze rundum ca. 6 Minuten anbraten. In den Ofen schieben. Ca. 30 Minuten bei Niedertemperatur garen.
     
  3. 3.
     
    Filet herausnehmen und in Tranchen schneiden. Mit dem entstandenen Jus servieren.
     

Nährwerte

1 Portion enthält

Kalorien:180 kcal   Eiweiss:27 g
Fett:6 g   Kohlenhydrate:2 g

Kommentare (2)

  • zorro1953:

    Ich war sehr enttäuscht. Voller Freude wollte ich das neue Rezept ausprobieren.
    Nach Rezept sollte das Fleisch bei einer Niedergartemperatur ca. 30 Min. nachgaren, diese Zeitangabe ist absolut lachhaft...nach fast 70 min. war das Kalbsfilet immer sehr, sehr rosa....Meine Gäste waren zum Glück sehr geduldig.
    In jeder Niedergartabelle steht eine Zeitangabe von ca. 1 1/2 Std. für beide Filetstücke. Ich weiss nicht woher Sie die Zeitangabe von 30 Min, genommen haben, oder ist es vielleicht ein Druckfehler ?

    Freundliche Grüsse

    B. Kämpf

    04.03.2010

  • Rina:

    Vielen Dank für die Rückmeldung. Wir bedauern, dass das Gericht Ihre Geduld und die Ihrer Gäste so sehr beansprucht hat. Das könnte daran gelegen haben, dass Sie die üblichen Stücke der Filets verwendeten statt der dünnen Mittelstücke. Sie müssen sich bei diesem Rezept unbedingt auf die Mittelstücke des Fleischs beschränken. Braten Sie diese bei wirklich grosser Hitze rundum gut an und lassen Sie sie dann wie angegeben zirka eine halbe Stunden im Ofen ziehen.

    Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und en Guete mit unseren Rezepten.
    Herzlich
    Ihr Saisonküche-Team

    04.03.2010

Sie müssen registriert sein, um selber Kommentare abgeben zu können. Registrieren Sie sich noch heute gratis und profitieren Sie von unseren Community-Funktionen!

Zusätzliche Informationen

  • Hinzugefügt am 22.10.2009
  • Dieses Rezept wurde 43496 x angesehen
  • Veröffentlicht in Ausgabe 12/2007 auf Seite 37

Kommentare (2)

Kommentar hinzufügen »

Social Bookmarks

|

Tipps zu diesem Rezept

  • Dazu passt Gemüse.

Verwandte Rezepte