Federkohl-Reis-Eintopf mit Salsiccia

Federkohl-Reis-Eintopf mit Salsiccia
 

Dieses Rezept weiterempfehlen

 

Zutaten

Ergibt Portionen
800 g Federkohl
Salz
2 Salsicce oder Luganighette à ca. 100 g
2 EL Rosinen
2 cl Grappa
2 Schalotten
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
300 g Naturreis
20 g getrocknete Steinpilze
1 dl Weisswein
8 dl Hühnerbouillon
Pfeffer
  1. 1.
     
    Federkohl rüsten, grobe Blattrippen entfernen. Das Gemüse in 2 cm breite Streifen schneiden. In Salzwasser 2 Minuten blanchieren. Abgiessen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen.
     
  2. 2.
     
    Wurstbrät aus der Haut drücken und mit einer Gabel in kleine Stücke zupfen. Rosinen mit Grappa beträufeln.
     
  3. 3.
     
    Schalotten und Knoblauch hacken. Im Öl andünsten. Reis und getrocknete Steinpilze mitdünsten, bis der Reis leise knistert. Wurstbrät darunter mischen. Alles mit Wein ablöschen. Die Hälfte der Bouillon dazugiessen. Reis 15 Minuten kochen lassen. Den Federkohl und die restliche Bouillon beigeben. Eintopf 20–25 Minuten fertig kochen. Zum Schluss die Rosinen samt Grappa dazugeben. Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken.
     

Nährwerte

1 Portion enthält

Kalorien:620 kcal   Eiweiss:21 g
Fett:27 g   Kohlenhydrate:68 g

Kommentare (3)

  • lagrue:

    Ausgezeichnet! Habe es jedoch mit Tessiner Risottoreis gemacht und das nächste Mal werde ich etwas mehr Luganiche dazugeben... ansonsten ein Gedicht

    14.01.2010

  • annie57:

    , wenn der Federkohl derselbe Grünkohl aus Norddeutschland ist, dann wird er auf tradiniolle Art ganz anders gekocht. Reis niemals. Immer mit Salzkartoffeln.
    Grünkohl
    geräaucherter durchwachsener Speck
    Stck. dicke Rippe frisch
    Kassler Scheiben oder Ganz besonders gut frische Kohlwurst od. geräucherte
    Zwiebeln in Würfeln, Salz, Pfeffer, 3 Nelken(Kopf rausbrechen), Prise Zucker
    Schweineschmalz
    Im Schmalz gewürfelte Zwiebeln andünsten, etwas Wasser, dann Fleisch / Wurst dazu.
    Grünkohl hinein. Kräftig würzen mit allem. Ca. 3/4 Std. kochen. Fertig. Mit Salzkartoffeln.
    Wenn Grünkohl frisch vom Markt, dann Blätter absteifen, Blattstengel weg. Grob hacken. 1 x kurz im kochenden Wasser kurz kochen, damit der grusige Kohlgeruch weniger wird, Dann weiter wie oben beschrieben kochen. Bei TK Ware entfällt es.

    19.12.2011

  • Hugo:

    Super Rezept!

    25.01.2013

Sie müssen registriert sein, um selber Kommentare abgeben zu können. Registrieren Sie sich noch heute gratis und profitieren Sie von unseren Community-Funktionen!

Zusätzliche Informationen

  • Hinzugefügt am 29.12.2009
  • Dieses Rezept wurde 44187 x angesehen
  • Veröffentlicht in Ausgabe 01/2010 auf Seite 16

Kommentare (3)

Kommentar hinzufügen »

Social Bookmarks

|

Verwandte Rezepte