Entrecôte mit Café-de-Paris-Butter

Entrecôte mit Café-de-Paris-Butter
 

Dieses Rezept weiterempfehlen

 

Zutaten

Ergibt Portionen
4 Entrecôtes à ca. 180 g
Salz
Pfeffer
2 EL Sonnenblumenöl

Café-de-Paris-Butter

100 g weiche Butter
0.5 TL Senf, z. B. Kräutersenf
2 Sardellenfilets
7 grüne Oliven mit Peperoni gefüllt
1 Zweig Rosmarin
1 Zweig Thymian
1 Zweig Salbei
0.5 Bund Petersilie
Salz
Pfeffer
einige Tropfen Tabasco
einige Tropfen Zitronensaft
  1. 1.
     
    Für die Café-de-Paris-Butter Butter und Senf mit einem Rührgerät zu einer luftigen weissen Masse rühren. Sardellen aus dem Öl heben. Mit Oliven und Kräutern sehr fein hacken. Alles mit der Butter mischen. Mit Salz, Pfeffer, Tabasco und Zitronensaft würzen. Butter auf ein grosses Stück Klarsichtfolie geben und zu einer Rolle formen. Im Kühlschrank ca. 15 Minuten fest werden lassen.
     
  2. 2.
     
    Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Im heissen Öl auf jeder Seite 2 ½ –3 Minuten braten. Je 1 dicke Scheibe Café-de-Paris-Butter darauf legen und bei mittlerer Hitze fast vollständig schmelzen lassen. Sofort servieren.
     

Nährwerte

1 Portion enthält

Kalorien:450 kcal   Eiweiss:41 g
Fett:30 g   Kohlenhydrate:2 g

Kommentare (1)

  • Cordonbleu:

    Machen Sie den "Cafe-de-Paris" Butter selbst!
    Probieren Sie diese Variante:

    250 g gesalzene Butter (weich)
    1 gr. Knoblauchzehe auspressen
    3 TL getrocknete Kräutermischung Provencale
    1 TL süsse Paprika
    1/2 TL Cayenne oder Chilipulver

    Alles zusammen in einer Schüssel mit einer Gabel gut mischen. Entweder rollen mit Klarsichtfolie oder in einem Becher/Glas mit Deckel im Kühlschrank kalt stellen. Ist 6 Monate + haltbar.

    26.12.2009

Sie müssen registriert sein, um selber Kommentare abgeben zu können. Registrieren Sie sich noch heute gratis und profitieren Sie von unseren Community-Funktionen!

Zusätzliche Informationen

  • Hinzugefügt am 20.11.2009
  • Dieses Rezept wurde 52103 x angesehen
  • Veröffentlicht in Ausgabe 02/2006 auf Seite 59

Kommentare (1)

Kommentar hinzufügen »

Social Bookmarks

|

Tipps zu diesem Rezept

  • Die Butter bleibt gut verpackt im Kühlschrank 2 Wochen frisch.

  • Dazu passen Pommes frites, Reis und Gemüse.

Verwandte Rezepte