Crevetten-Tempura mit Zitronengras-Dip

Crevetten-Tempura mit Zitronengras-Dip
 

Dieses Rezept weiterempfehlen

 

Zutaten

Ergibt Portionen
100 g Maisstärke
2 TL Backpulver
1 TL Salz
1.8 dl Wasser, eiskalt
1 Eiweiss
2 l Öl zum Frittieren
30 Crevetten Tail-on

Dip

1 Stängel Zitronengras
30 g frischer Ingwer
0.5 dl Gemüsebouillon
2 EL Mirin (japanischer Reiswein), aus dem Delikatessgeschäft
1 dl salzreduzierte Sojasauce
  1. 1.
     
    Für die Sauce vom Zitronengras harte Blattteile entfernen. Stängel in sehr feine Ringe schneiden. Ingwer an der Bircherraffel reiben. Beides in der Bouillon einige Minuten köcheln lassen. Mirin und Sojasauce dazugeben. Sauce auskühlen lassen.
     
  2. 2.
     
    Für den Teig Stärke, Backpulver und Salz mischen. Wasser beigeben und alles zu einem dünnflüssigen, glatten Teig rühren. 20 Minuten ruhen lassen.

     
  3. 3.
     
    Kurz vor dem Servieren Eiweiss halbsteif schlagen. Unter den Teig heben. Öl in der Friteuse oder im Bräter auf ca. 170 °C vorheizen. Crevetten portionenweise durch den Teig ziehen, gut abtropfen lassen. Im Öl 2–3 Minuten frittieren. Auf Haushaltspapier abtropfen lassen. Sauce dazuservieren.

     

Nährwerte

1 Portion enthält

Kalorien:940 kcal   Eiweiss:36 g
Fett:76 g   Kohlenhydrate:30 g

Kommentare (1)

  • Cordonbleu:

    Hervorragend.

    Tipp: Tempura (Mischung) gibt es fixfertig im Asia-Shop.
    Zubereitung gemäss Anleitung in 1 Min.
    Nur noch das halbsteife Eiweiss darunterziehen, dadurch
    wird die Panade luftiger.

    Variante: Aus dem Asia-Laden Brotkrümel (kein Paniermehl),
    die Crevetten/Gambas/Riesen-/Tigerprawns durch die
    Tempurapanade ziehen danach in den Brotkrümeln drehen
    und goldbraun frittieren.

    Übrigens diese Brotkrümel sind vielseitig verwendbar, wie
    Cordonbleus, Fisch, etc. anstelle von Paniermehl.

    26.01.2010

Sie müssen registriert sein, um selber Kommentare abgeben zu können. Registrieren Sie sich noch heute gratis und profitieren Sie von unseren Community-Funktionen!

Zusätzliche Informationen

  • Hinzugefügt am 11.09.2009
  • Dieses Rezept wurde 25605 x angesehen

Kommentare (1)

Kommentar hinzufügen »

Social Bookmarks

|

Tipps zu diesem Rezept

  • Wasabi und süss-saure Chilisauce dazuservieren.

Verwandte Rezepte