Caponata Siciliana

 

Dieses Rezept weiterempfehlen

 

Dieses Rezept als Missbräuchlich melden

captcha
 

Zutaten

Ergibt Portionen
3 Stück Paprika ( rot + grün )
2 Stück Auberginen
2 EL Zucker
einige Blätter Basilikum
Salz
Pfeffer
4 Stück Kartoffeln ( optional )
1 Stück Gemüsezwiebel
2 Stangen Staudensellerie
5 Stück grüne Oliven ( entsteint )
3 Stück Tomaten
2 TL Kapern ( optional )
6 EL Olivenöl
4 EL Weissweinessig
  1. 1.
     
    Paprika, Auberginen,Kartoffeln,Gemüsezwiebel in Stifte schneiden.
    Staudensellerie in Scheiben schneiden.
    Tomaten würfeln ( am besten vorher häuten, muss aber nicht sein ) oder aus der Dose.

    Paprika im Olivenöl weich dünsten ( beiseite stellen )
    Auberginen im Olivenöl weich dünsten ( beiseite stellen )
    Kartoffeln im Olivenöl braten ( beiseite stellen )
    Zwiebel und Sellerie im Olivenöl weich dünsten ( beiseite stellen )
    Tomaten, Oliven, Kapern im Olivenöl kurz andünsten.
    Zucker im Essig auflösen.

    Jetzt alle Zutaten zusammenfügen, ( nicht mehr dünsten ) mischen; mit Salz, Pfeffer abschmecken. Basilikum unterheben ( die Blätter ganz lassen ).

    Das ganze in ein Plastikbehältnis mit Deckel geben. Wichtig, kein Glas- oder Porzellanbehältnis verwenden. Warum weiss ich auch nicht, aber die Sizilianer wollen es so.

    Mind. 1/2 bis 1 Tag stehen lassen.
    Schmeckt warm und kalt. Man kann es auch sofort essen aber die Sizilianer meinen es sollte nach der angegebenen Ruhezeit gegessen werden.

    Dieses Rezept stammt von Marizio´s Mamma.
    Mamma macht die beste Caponata !

    Das kann ich nur bestätigen.
     

Nährwerte

1 Portion enthält

Kalorien:keine Angaben   Eiweiss:keine Angaben
Fett:keine Angaben   Kohlenhydrate:keine Angaben

Kommentare (0)

Sie müssen registriert sein, um selber Kommentare abgeben zu können. Registrieren Sie sich noch heute gratis und profitieren Sie von unseren Community-Funktionen!

Zusätzliche Informationen

  • Hinzugefügt am 17.03.2011
  • Dieses Rezept wurde 29188 x angesehen

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen »

Social Bookmarks

|

Kategorien

Verwandte Rezepte