Bûche de Noël Palace

Bûche de Noël Palace
 

Dieses Rezept weiterempfehlen

 

Dieses Rezept als Missbräuchlich melden

captcha
 

Zutaten

Ergibt Stück
1 halbrunde Terrinenform à 23 × 7,5 cm

Mousse

3.5 g Gelatine
160 g Edelbitterschokolade, 52 % Kakaoanteil
35 g Eigelb
60 g Zucker
2 dl Vollrahm
30 g Eiweiss

Biskuit

2 Eier
70 g Zucker
40 g dunkle Schokolade, z. B. Crémant
25 g Butter
50 g Mehl
25 g Maisstärke

Glasur

5 g Gelatine
0.5 dl Wasser
120 g Zucker
0.8 dl Rahm
45 g Kakaopulver
  1. 1.
     
    Am Vortag: Für die Glasur Gelatine in reichlich kaltem Wasser 10 Minuten einweichen. Wasser mit Zucker und Rahm aufkochen. Gelatine leicht ausdrücken, mit dem Kakao zur kochenden Flüssigkeit geben. Gut mischen. Durch ein feines Sieb in eine Schüssel giessen. Ca. 24 Stunden kühl stellen.
     
  2. 2.
     
    Am Zubereitungstag: Für das Biskuit Eier und Zucker in eine Schüssel geben, über dem Wasserbad zu einer luftigen Masse aufschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Vom Wasserbad nehmen, mit dem Handrührgerät weiterschlagen, bis die Masse weisslich, fest und kalt ist und sich ihr Volumen verdoppelt hat. Schokolade in Stücke brechen. Mit der Butter über dem Wasserbad langsam schmelzen. Etwas abkühlen lassen. Backofen auf 180 °C vorheizen. Mehl und Stärke mischen, portionenweise unter die Ei-Zucker-Masse mischen. Schokoladenbutter dazugeben und mischen. Teig ca. 5 mm dick auf das mit Backpapier belegte Backblech streichen. Ca. 7 Minuten im Ofen backen.
     
  3. 3.
     
    Biskuit auf ein mit Backpapier belegtes Gitter stürzen. Oberes Backpapier vorsichtig abziehen und wieder auf das Biskuit legen. Auskühlen lassen. Vom Biskuit einen Streifen à 23 × 7,5 cm und einen zweiten à 23 × 6,5 cm zuschneiden und beide beiseitestellen.
     
  4. 4.
     
    Für die Mousse Gelatine in reichlich kaltem Wasser 10 Minuten einweichen. Schokolade in Stücke brechen. Über einem Wasserbad langsam schmelzen. Etwas abkühlen lassen. Inzwischen Eigelb und 1/3 des Zuckers mit dem Handrührgerät ca. 5 Minuten schaumig rühren, bis die Masse hell ist. Rahm steif schlagen. Eiweiss mit restlichem Zucker steif schlagen. Gelatine tropfnass bei kleiner Hitze in einer Pfanne schmelzen. Schokolade zur Eigelb-Zucker-Mischung rühren. Gelatine dazurühren. Zuerst Eiweiss, dann Rahm portionenweise vorsichtig unter die Masse ziehen.
     
  5. 5.
     
    Terrinenform mit Klarsichtfolie auslegen. Die Hälfte der Schokoladenmousse hineingiessen. Mit einem Löffel glatt streichen. Den schmaleren Biskuitstreifen darauflegen. Restliche Mousse darübergiessen, glatt streichen. Mit dem zweiten Biskuitstreifen abschliessen. Bûche im Tiefkühler ca. 2 Stunden kalt stellen.
     
  6. 6.
     
    Zum Fertigstellen Glasur bei kleinster Hitze schmelzen, bis sie handwarm ist. Vom Herd ziehen und etwas abkühlen lassen, bis sie leicht bindet. Gefrorene Bûche auf ein Kuchengitter stürzen. Mit der Glasur gleichmässig überziehen. Bûche de Noël Palace kühl stellen, bis die Glasur fest geworden und die Mousse aufgetaut ist.
     

Nährwerte

1 Stück enthält

Kalorien:500 kcal   Eiweiss:8 g
Fett:27 g   Kohlenhydrate:55 g

Kommentare (8)

  • shibby:

    muss ich ausprobieren

    30.11.2011

  • Saturn:

    Gutes gelingen!

    02.12.2011

  • petite:

    Das Rezept tönt sehr gut. Einzig um die Menge an Gelatine, die gebraucht wird, mache ich mit Gedanken . Wäre es nicht auch möglich, gerade in der Glasur, die Gelatine wegzulassen?

    19.12.2011

  • Saison_ch:

    Um den Bûche de Noël Palace zu backen, benötigt es die genaueste Einhaltung der Zutatenmengen und der Terrinenform. Das betrifft auch die Menge der Gelatine. Der verhältnismässig grosse Anteil Gelatine in der Glasur bewirkt, dass die Glasur (schnitt-) fest wird.

    Die Kakaoglasur kann selbstverständlich auch durch dunkle Couverture ersetzt werden, diese glänzt dann aber nicht so schön wie die Kakaoglasur.

    Gutes Gelingen!

    22.12.2011

  • karin18:

    Guten Tag
    Wie überziehe ich die Bûche am besten? Verstreichen? Drüber giessen?
    Merci für den Tipp...

    09.12.2014

  • Saison_ch:

    Liebe Karin
    Die Bûche wird auf ein Kuchengitter gestellt (Backpapier darunter nicht vergessen!) und dann mit der flüssigen Glasur begossen. Sie fliesst gleichmässiger, wenn sie nicht mit einem Spachtel oder ähnlichem verstrichen wird.

    Viel Erfolg!

    10.12.2014

  • karin18:

    hat alles wunderbar geklappt.... mhhhh diese bûche ist der wahnsinn! :-)

    07.01.2015

  • prosperraoul:

    C'est une recette un peu longue à réaliser, mais le résultat était à la hauteur de mes efforts !

    25.04.2016

Sie müssen registriert sein, um selber Kommentare abgeben zu können. Registrieren Sie sich noch heute gratis und profitieren Sie von unseren Community-Funktionen!

Zusätzliche Informationen

  • Hinzugefügt am 24.11.2011
  • Dieses Rezept wurde 34388 x angesehen
  • Veröffentlicht in Ausgabe 12/2011 auf Seite 41

Kommentare (8)

Kommentar hinzufügen »

Social Bookmarks

|

Verwandte Rezepte