Apfel-Scheiterhaufen

Apfel-Scheiterhaufen
 

Dieses Rezept weiterempfehlen

 

Zutaten

Ergibt Portionen
4 Förmchen à 2 dl Inhalt
40 g süsses Hefegebäck oder Rosinenbrötchen, altbacken
2 Bio-Zitronen
2 Äpfel, z. B. Golden Delicious
20 g Mandelstifte
6 EL Rahm
6 EL Milch
3 EL Zucker
2 Eier

Vanillesauce

1 Vanilleschote
4 dl Milch
2 Eigelbe
1 TL Maisstärke
6 EL Zucker
  1. 1.
     
    Ofen auf 200 °C vorheizen. Für die Sauce die Vanilleschote aufschneiden, Mark herauskratzen mit Milch verrühren, aufkochen. Eigelbe, Maisstärke und Zucker verrühren. Kochend heisse Milch unter Rühren beigeben, alles zurück in die Pfanne geben. Unter Rühren kurz vor den Siedepunkt bringen. Schote entfernen. Sauce auskühlen lassen.
     
  2. 2.
     
    Hefegebäck oder Rosinenbrötchen in Würfelchen schneiden. Wenig Zitronenschale fein dazureiben. Äpfel ungeschält vierteln und in feine Scheiben schneiden. Mandeln beigeben. Alles mischen. Masse in die Förmchen füllen.

     
  3. 3.
     
    Rahm, Milch, Zucker und Eier verquirlen. Über die Scheiterhaufen giessen. Im Ofen ca. 20 Minuten goldbraun backen. Zum Servieren mit einem Messerchen vom Formenrand lösen. Auf Tellern anrichten. Mit Vanillesauce umgiessen.

     

Nährwerte

1 Portion enthält

Kalorien:480 kcal   Eiweiss:12 g
Fett:21 g   Kohlenhydrate:58 g

Kommentare (5)

  • tinike:

    Ein Traum, meine Gäste waren hin und weg!!!!!!!

    24.07.2009

  • Mola:

    Finde ich auch - wahnsinnig gelungen! Kann ich nur weiterempfehlen. Viel Spass!

    28.07.2009

  • else:

    Schmeckt ja gut, aber der Name erinnert irgendwie am Hexenverbrennung.

    06.08.2009

  • schleckmaul:

    Ich habe es meinen Gästen lauwarm serviert. Einfach köstlich!

    26.11.2009

  • Sabsab:

    Super lecker und einfach gemacht!

    29.07.2010

Sie müssen registriert sein, um selber Kommentare abgeben zu können. Registrieren Sie sich noch heute gratis und profitieren Sie von unseren Community-Funktionen!

Zusätzliche Informationen

  • Hinzugefügt am 23.02.2009
  • Dieses Rezept wurde 100183 x angesehen
  • Veröffentlicht in Ausgabe 09/2005 auf Seite 19

Kommentare (5)

Kommentar hinzufügen »

Social Bookmarks

|

Verwandte Rezepte